Gott am Werk

Warum ist es nur so schwer, von unserer Hoffnung in Jesus weiterzuerzählen? Unter anderem haben wir uns mit dieser Frage beschäftigt, in den Gruppen, die wir die letzten Monate in verschiedenen Dörfern angefangen haben. Eines wurde uns beim Bibelstudium klar: wenn wir unsere Identität in Jesus kennen, dann wollen wir unsere Hoffnung in Jesus weitergeben, aus Liebe zum Nächsten und weil wir Gottes Botschafter sind. Dazu haben wir einige Werkzeuge gemeinsam gelernt und uns gegenseitig motiviert, sie anzuwenden. Das Resultat: Gott am Werk und Menschen total verändert.

Gott bräuchte uns nicht, aber er hat in seiner Souveränität entschieden, dass er uns als Versöhnungs-Botschafter einsetzen will (2. Korinther 5:17-21), und zwar JEDEN, der an IHN glaubt. Die Frage ist: Sind wir mit seiner Liebe erfüllt und sind wir gehorsam (Johannes 14:15), seinen Anweisungen zu folgen (Matthäus 28:18-20)?

Die letzten Wochen haben wir gesehen, wie Gott wirkt, wenn wir unseren Teil dazugeben – nicht weil er auf uns angewiesen ist, sondern weil er uns einfach dazu aufgefordert hat. Vielleicht will Gott auch sehen, ob wir tatsächlich für IHN einstehen wollen (Römer 1:16-17), denn „es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt“. Unser Aufgabe ist es, das Evangelium durch Weitersagen an Ort und Stelle zu bringen, die Veränderung wirkt Gott.

Leave a Comment.