Culto Unido – Gemeinsamer Gottesdienst

Am Samstag Abend haben wir in Cariamanga mit etwa 100 Christen aus der Region Gottesdienst gefeiert. Das gab es Jahre nicht mehr. Wir sind Gott dankbar, dass wir mit den drei Pastoren aus Cariamanga die letzten Wochen gemeinsame Treffen haben konnten und so das Band zwischen den verschiedenen Denominationen neu knüpfen konnten. Wir sind gemeinsam eine Gemeinde in Jesus Christus, die für das eine Evangelium einsteht, wie es auch in der Predigt zu Wort kam – Gott sendet aus Liebe zu uns, seinen Sohn Jesus Christus der am Kreuz starb für unsere Sünden, und der wieder von den Toten aufstand. Wer Sünde in seinem Leben bekennt und Jesus als seinen Retter und Herrn annimmt, der wird ein ein neuer Mensch und wird hier und in Ewigkeit bei Gott sein.

Ein eindrucksvoller Moment für uns als Familie, da wir genau deshalb in diese so unerreichte Region gezogen sind. Gott hat uns über das Treffen der Pastoren die Tür zu den Gemeinden geöffnet in denen wir Jüngerschaft trainieren dürfen. Neue Hausgruppen sind entstanden in denen einige Menschen Jesus kennen lernen durften. Ein gemeindeübergreifender Bibelkurs „Die Geschichte der Hoffnung“ ist in vollem Gange. Menschen werden befähigt um das Evangelium verständlich weiterzusagen. Ein Licht geht auf in der Dunkelheit der fünf Kantone Calvas, Gonzanamá, Quilanga, Espindola und Sozoranga (70.000 Menschen unter denen wir etwa 150 Christen kennen, 0,2%).

!!!“Danke für alle eure Gebete“!!!

Leave a Comment.