Lebenszeichen

Ja, uns gibt es noch! Nach unseren zehn Monaten in Deutschland und Ausreise im Juli diesen Jahres, sind wir nun wieder voll in Ecuador angekommen. Die neuen Aufgaben füllen unseren Alltag aus, wir treffen alte Bekannte und lernen neu Menschen kennen. Bei so vielem merken wir, dass wir schon 4,5 Jahre hier verbracht haben. Die Jungs gehen in die Vorschule. Morgen fängt auch die wieder an, denn seit etwa eineinhalb Wochen war unser Land lahmgelegt.

Und gerade deshalb möchten wir ein Lebenszeichen geben. Wir sind durch Tage der Unsicherheit gegangen – hier könnt ihr das nachlesen – und haben neu erfahren, welche Kraft im Gebet steckt und wie Gott immer und alles unter Kontrolle hat. Als Leiter von SIM Ecuador das Team durch diese Unsicherheit zu führen und Entscheidungen zu treffen, war gleich mal ein heftiger Einstieg.

Ihr dürft wieder auf mehr Aktivität auf diesem Blog gespannt sein!

Leave a Comment.